Blitzinfo

Dauerbrenner:
Ausbildung – Fortbildung – Umschulung
  (November 2018)

Kurse, Aus- und Fortbildungen kosten Geld. Da ist es natürlich hilfreich, wenn man die Kosten für die Bildungsmaßnahme steuerlich von seinen Einkünften absetzen kann. Aufwendungen für Bildung sind als Werbungskosten abzugsfähig, wenn sie entweder Kosten für Fortbildung, Ausbildung im verwandten ...mehr


Gesundheitsvorsorge für unsere Dienstnehmer
Achtung: Sachbezug vermeiden!
  (November 2018)

Gesundheitsvorsorge ist nicht nur eine moralische Verpflichtung sondern dient dem Betrieb - und ist teilweise auch eine gesetzliche Vorgabe. Unter gewissen Umständen kann man den Dienstnehmern diese Leistungen steuer-, sozialversicherungs- und lohnnebenkostenfrei angedeihen lassen....mehr


Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - Achtung: Dienstgeberhaftung!
  (Oktober 2018)

Da dieses Thema durch verschiedene prominente Täter und Opfer stark in den Medien vertreten ist, lohnt es sich als Dienstgeber, im eigenen Betrieb dafür zu sorgen, dass alle Dienstnehmer in einem geschützten Arbeitsklima ihre Leistung erbringen können. Wir erinnern in diesem Zusammenhang an die Verpflichtung, im Rahmen des Dienstnehmerschutzes auch die psychischen Belastungen von DienstnehmerInnen im Betrieb zu evaluieren....mehr


Strafverteidigungskosten abzugsfähig
  (Oktober 2018)

Bisher wurde vom VwGH die Abzugsfähigkeit als Betriebsausgabe nur dann gewährt, wenn die Tat ausschließlich der beruflichen Tätigkeit zuzuschreiben war und der Beschuldigte freigesprochen wurde. In einem neuen Erkenntnis im Zusammenhang mit einer EU-Kartellgeldbuße stellt das Gericht aber jetzt klar, dass zwar die Strafe selbst nicht abzugsfähig ist, weil sonst der Pönalcharakter teilweise verlorengehen würde. Die Strafverteidigungskosten sind aber davon unabhängig und bei ausschließlich und unmittelbarer betrieblicher Veranlassung als abzugsfähige Betriebsausgabe zu behandeln. Das gilt sowohl für den Bereich der Einkommensteuer, als auch für die Körperschaftsteuer und auch für die Abzugsfähigkeit als Vorsteuer. Dank sei dem Verwaltungsgerichtshof!


Änderungen in der Lohnverrechnung ab 2019 - die Sozialversicherung verspricht Erleichterungen ...
  (August 2018)

Das derzeit im Einsatz befindliche gesetzliche Melde- und Abrechnungssystem der Sozialversicherung existiert seit mehreren Jahrzehnten nahezu unverändert....mehr


Höhere NOVA ab September 2018 ?
  (August 2018)

Ab 09/18 ist für alle neu zugelassenen Autos das neue Abgastestverfahren anzuwenden. Es ist damit zu rechnen, dass die Verbrauchsangaben deutlich höher ausfallen werden und sich damit die NOVA für die Autos erhöhen wird. Es ist zwar mit dem Finanzministerium abgesprochen, dass bis Ende 2019 eine Vergleichsrechnung mit den bisherigen Werten stattzufinden hat, um eine NOVA-Erhöhung hintanzuhalten, das Tool für die Vergleichsrechnung rechnet aber ungenau – es wird daher jedenfalls eine Verteuerung des Autokaufs wegen höherer NOVA befürchtet.


Heiß umfehdet, wild umstritten! Die Änderungen des Arbeitszeitgesetzes treten mit 1.9.2018 in Kraft
  (Juli 2018)

Entgegen weitverbreiteter Gerüchte ist die Normalarbeitszeit unberührt geblieben. Die täglich zulässige Höchstarbeitszeit wird von 10 auf 12 Stunden und die wöchentliche Höchstarbeitszeit von 50 auf 60 Stunden erhöht. Es kommt also nicht zu einem generellen 12-Stunden-Tag oder einer 60-Stunden-Woche....mehr


Entgeltfortzahlung - Angleichung von Arbeitern und Angestellten ab 01.07.18
  (Juli 2018)

Bei den Bestimmungen für die Entgeltfortzahlung bei Arbeitern und Angestellten kommt es ab 01.07.18 für beide Gruppen zu Verbesserungen, außerdem gelten ab sofort für beide Gruppen dieselben Regeln....mehr


Register der wirtschaftlichen Eigentümer (WiEReG)
Frist verschoben!
  (Mai 2018)

Wie bereits mehrfach darauf hingewiesen wird dieses, beim Finanzministerium angesiedelte, Register seit Jänner mit Daten befüllt. Seit 2. Mai kann darin über das Unternehmerserviceportal www.usp.gv.at Einsicht genommen werden, bis 1. Juni sollten alle dafür nötigen Daten abgegeben worden sein....mehr


Bitcoin – virtuell, aber nicht was die Steuer betrifft
  (April 2018)

Über Bitcoin war in letzter Zeit viel zu lesen. Soll man sich darauf einlassen oder ist es doch zu risikoreich?...mehr


Probleme bei UID-Abfragen betreffend (eingetragene) Einzelunternehmen
  (März 2018)

Zuweilen treten bei Abfragen hinsichtlich der Gültigkeit von UID-Nummern betreffend (eingetragene) Einzelunternehmen folgende Probleme auf:...mehr


ARCHIV